Erfolg der Therapie

Informationsunterlagen zum Einsatz von Varumin Fallbeispiel Fr. W. - Pankreas-Ca, mit Lebermetastasen

Erfolgreich geheilter Gebärmutterhalskrebs



Erfolgreich geheilter Lungenkrebs im vierten Stadium

Dieser Patient hatte Lungenkrebs im linken Lungenflügel, er hatte große Schmerzen in der Brust, und sein Körper war sehr erschöpft.

Auf den Röntgenaufnahmen sind die Ergebnisse eines dreimonatigen Varumin-Einsatzes zu sehen.

Dieser Patient wurde noch nie einer Lungenoperation unterzogen.

14. März 2005
15. April 2005
10. Juni 2005


Erfolgreich geheilter metastasiertes Brustkrebs

Diagnose:

Krebs der rechten Brust mit Metastasen, Größe ca. 10 cm. Anhand der Röntgenbilder des Skeletts kann man die Metastasen auch in einigen Teilen der Wirbelsäule und der Rippen sehen.

Er hat mit der Chemotherapie am selben Tag angefangen.

Er wurde nicht operiert, sie hat sich nur 5 Zyklen von Chemotherapie unterzogen was ihren Zustand leicht verbessert hat, sie war aber in keinem guten Zustand. Der Patient begann mit Varumin im Januar 2005, er hat sehr gut auf Varumin reagiert. Bereits 14. März 2006 war er auf den Mammographie-Test negativ.


Vom 16. Januar 2006 bis 14. März 2006


Erfolgreich geheilter Hodenkarzinom

Bei dem 24-jährigen Patient, der wegen Hodenkrebs operiert wurde, wurde festgestellt, dass der Krebs sich auch auf die Lunge ausgebreitet hat.

Er begann Varumin am 21.01.2001 zu benutzen. Auf Wunsch des Patienten wurde die Chemotherapie eingestellt. Am selben Tag zeigte ein CT-Scan der Lunge eine große Krebserweiterung.

21.05.2001: CT-Scan zeigte einen vollständig normalen Zustand - keine pathologischen Veränderungen.

Während der Wiederherstellung wurde der Patient mit Hilfe von Varumin und einer strengen Diät vollständig geheilt.


21. Januar 2001

21. Mai 2001


Prostatakrebs mit Metastasen im ganzen Körper – die Knochen sind am meisten betroffen

Ergebnisse als die Diagnose aufgestellt wurde – November 2001

PSA im Blut 3,6

Nach mehreren Dosen von  Varumin wurden folgende Ergebnisse erhalten:

PSA im Blut 0,1 – Oktober 2005

Die CT-Untersuchungen auf Krebs waren negativ